Estatut d’Autonomia de Catalunya

    Das Estatut d’Autonomia de Catalunya (katalanisches Autonomiestatut) regelt die Kompetenzen der Autonomen Gemeinschaft Katalonien in verschiedenen Bereichen wie Bildung, Bauwesen, Finanzwesen etc. Es gab in der Vergangenheit drei Statute: das Statut von 1932 zur Zeit der spanischen Republik, und in der heutigen Demokratie im Jahr 1978 und im Jahr 2006. Es wird in Artikel 147 der spanischen Verfassung als Bestandteil der eigenen Rechtsordnung anerkannt.

    Für mehr Informationen siehe: Weblink (Statut 2006/de) , Weblink (Spanische Verfassung/de)