Gernika

    Kleinstadt in Bizkaia, die als heimliche Hauptstadt des Baskenlandes gilt, weil dort im Mittelalter die spanischen Könige auf die baskischen Selbstbestimmungsrechte (Fueros) schwören mussten. Standort der baskischen Eiche. Die Stadt wurde am 26.April 1937 von der nazistischen Legion Condor in Schutt und Asche gelegt. Der englische Reporter George Steer machte Gernika mit seinen Artikeln in der Times zum Fanal gegen den Krieg, Picasso machte die Geschichte der Vernichtung weltbekannt mit seinem Bild “Guernica”.

    Mehr Informationen unter: @baskultur (Original Eintrag)