GRAPO – Grupos de Resistencia Antifascista Primero de Octubre

    Die GRAPO (Gruppen des antifaschistischen Widerstands des 1. Oktober) war eine bewaffnete kommunistische Untergrundgruppe in Spanien die 1975 zum Ende der Franco-Diktatur gegründet wurde. Ihre Aktivität reichte bis in das Jahr 2007 und in dieser Zeit wurden zahlreiche Attentate auf Repräsentanten des spanischen Staates und auf Zivilpersonen verübt. Seit ihrer Gründung in den Jahren 1975 bis 2007 wurden 84 Personen, darunter Polizei, Militär, Richter und Zivilisten, entweder durch Bombenanschläge oder Schüsse ermordet.