Königreich Navarra

    Als unabhängiger Staat existierte Navarra von 824 bis weit in die Neuzeit hinein. Im Jahr 1200 gingen dem Staat, der sich anfangs Königreich Pamplona nannte, die drei Westprovinzen Gipuzkoa, Araba und Bizkaia militärisch an die kastilische Krone verloren. Im Jahr 1512 war es erneut Kastilien, das den südlichen Teil Navarras eroberte, das Königreich wurde auf den nördlich der Pyrenäen liegenden niedernavarrischen Teil reduziert und später von der französischen Krone geschluckt. Nach ihrer Hauptstadt hatten die mittelalterlichen Herrscher den Titel “König von Pamplona” geführt, der erst von Sancho VI. im Jahr 1162 in “König von Navarra” geändert wurde.

    Mehr Informationen unter: @baskultur (Original Eintrag)